Allgemeine Informationen

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über Ring und Helix- Feeds sowie über Filter für den SHF Amateurfunk. Datenblätter mit techn. Angaben und Messergebnissen werden als PDF- File bereitgestellt.

  • Die hier beschriebenen Strahler wurden für den SHF Amateurfunk entwickelt, mit dem Ziel, mehrere SHF-Bänder in ein- und demselben Parabolspiegel zu verwenden.

  • Durch Einsatz geeigneter Filter ist es möglich auf einem Band zu senden und auf den benachbarten Bändern zu empfangen. (Satelliten UP- u. Downlink)

  • Die Strahler eignen sich für flache Primefocus, sowie mit minimaler Gewinneinbuße auch für Offsetspiegel.

Vorteile:
Es wird nur ein Parabolspiegel für mehrere Bänder benötigt, oder es entfällt eine aufwändige Mechanik zur Positionierung der einzelnen Strahler im Focus.

Nachteile:
Bei den Mehrbandstrahlern ist die Übersprechdämpfung zu den übrigen Bändern gering! Zum gleichzeitigen Sende- u. Empfangsbetrieb auf den einzelnen Bändern werden Filter benötigt.


Wichtige Informationen u. Tipps zur Montage und Betrieb.

Setzen Sie den Strahler nicht extremen Erschütterungen oder Stößen aus. Besonders beim 23cm u. 13cm Erreger könnte dadurch die Anpassung beeinträchtigt werden!

Alle Ringstrahler sind wasserdicht aufgebaut. Sie können somit in jeder Lage (Polarisation) betrieben werden. Sollte sich im Laufe der Zeit Kondenswasser im Strahler bilden, wird empfohlen ein kleines Loch (2mm) an der untersten Stelle zu bohren.

Beim Mehrbandstrahler wird bei gleichzeitigem RX- und TX Betrieb die Verwendung von Bandfiltern empfohlen, das Empfangsteil könnte sonst bei hohen Sendeleistungen Schaden nehmen! Bereits der Einbau eines einfachen Saugkreises ist oft ausreichend.

Beim Mehrband- Strahler sollte an jedem Anschluss, auch bei einem nicht benutztem Band, ein Stück HF-Leitung oder ein 50 Ohm Abschlusswiderstand angeschlossen sein. Die Anpassung wird sonst negativ beeinflusst.

Um das Verwittern der Kunststoffoberfläche zu reduzieren, hat sich das Lackieren mit Plastik- Spray (Plastik 70 von Kontakt Chemie) bewährt. Bitte nicht die GFK- Abdeckung des Strahlers lackieren.

Wenn die Beschriftung auf der Ringstrahler- Rückseite normal zu lesen ist, ist der Strahler horizontal polarisiert. Zur vertikalen Polarisation muss der Strahler nur in der Befestigungsschelle gedreht werden.

Bei den Helix- Strahlern ist zur Belüftung gegen Kondenswasserbildung bereits an der Unterseite ein kleines Loch gebohrt. Bitte auf die Einbaulage achten!

Bei Verwendung einer Schelle für Offsetspiegel liegt der Focus- Punkt gegenüber dem des gewöhnlichem TV- LNC etwas höher. Hierbei ist zu beachten, dass durch den kleiner werdenden Abstrahlwinkel der Offsetspiegel bei der Ausrichtung auf den Horizont etwas höher gestellt werden muss!

Diese Info als PDF File zum Ausdrucken (150k)


Hinweise zur Verwendung eines Mehrbandstrahlers im Parabolspiegel

Die Mittelwerte aller Bänder einer Messreihe verschiedener Ringstrahler ergeben folgende Öffnungswinkel:

Hor.∠ 3dB 58° Hor.∠ 10dB 105°
Vert.∠ 3dB 64° Vert.∠ 10dB 125°
Gewinn des Strahlers für jedes Band ~ 5-6dBD

Die Elemente des Mehrbandstrahlers haben unterschiedliche Abstände zum Reflektor und Spiegel.
Die Phasenzentren liegen jeweils in der Mitte jedes Strahlerelements.Für die einzelnen Bänder ergeben sich unterschiedliche Phasenwinkel zum Reflektor. (Spiegel)
Ein falsch positionierter Strahler in einem zu kleinen Parabolspiegel kann zu einem schlechten VSWR
führen!
Um für 23cm ausreichend Gewinn zu erzielen, sollte der Spiegel größer als 1m sein.
Es besteht die Möglichkeit einen billigen Offsetspiegel zu verwenden, jedoch wird dieser von einem Ringstrahler etwas überstrahlt und verliert somit etwas an Gewinn.
Ein flacher primefocus Spiegel mit einem F/D Verhältnis von 0,5 und einer Größe von 120- 150cm ist
ideal.
Der Strahler kann in einem solchen Spiegel, unter Berücksichtigung der Phasenwinkel, für 23 und 13cm
annähernd im Focus positioniert werden. Das VSWR wird in diesem Fall kaum beeinflusst.
Die kurzwelligeren Bänder des Ringstrahlers sind etwas Breitbandiger. Eine Veränderung der
Anpassung, hervorgerufen durch ungünstige Phasenwinkel ist in diesen Fällen minimal.

Idealmaße für den Brennpunkt unter Berücksichtigung der Phasenwinkel
Spiegel Focus
Um nennenswerte Überstrahlung des Spiegelrandes zu vermeiden, wird der -10dB -Strahl auf den Spiegelrand gelegt


Druckversion dieser Info als PDF File (248k)

Zeile unten




Seitengrafik

^^^ Nach oben ^^^
Frame fehlt? Zur Startseite mit Frame!